Herzlich Willkommen beim Duisburger Fußballverein 08 e.V.
Herzlich Willkommen beim Duisburger Fußballverein 08 e.V.

 

Die nächsten Spiele:



3. Mannschaft - HEIMSPIEL -

Mittwoch, 22.11.2017, 20.00 Uhr

Ascheplatz Grunewaldstraße

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: DJK Lösort Meiderich II

1. Mannschaft - AUSWÄRTS -

Sonntag, 03.12.2017, 14.15 Uhr

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: Viktoria Buchholz II

2. Mannschaft - HEIMSPIEL -

Sonntag, 03.12.2017, 14.15 Uhr

Sportschule Wedau

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: SV Laar 21

3. Mannschaft - AUSWÄRTS -

Sonntag, 03.12.2017, 17.00 Uhr

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: Dümptener TV 85

1. Mannschaft - AUSWÄRTS -

Sonntag, 10.12.2017, 14.15 Uhr

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: SV Heißen

2. Mannschaft - HEIMSPIEL -

Sonntag, 10.12.2017, 14.15 Uhr

Ascheplatz Grunewaldstraße

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: DJK Vierlinden II

3. Mannschaft - AUSWÄRTS -

Sonntag, 10.12.2017, 12.15 Uhr

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: BSV Beeck 05 II

3. Mannschaft - AUSWÄRTS -

Sonntag, 17.12.2017, 14.15 Uhr

- Meisterschaftsspiel -

 

Gegner: Viktoria Buchholz III

Hier findest Du uns:

Duisburger Fußballverein 08 e.V.
Paul-Esch-Straße 25
47053 Duisburg-Hochfeld 
  

Können wir etwas für Dich tun? Dann nimm Kontakt mit uns auf!

Weitere Links:

Das Spiel fand am 02.12.2012 um 14.15 Uhr statt.

 

Das Spiel der 1. Mannschaft gegen VFB Speldorf II fand wie schon zuvor auf der Sportanlage Grunewaldstraße statt. Unsere Mannschaft spielte in den ungewohnt roten Trikots.

Die ersten Minuten gehörten erst mal dem DFV. Schon zu Beginn zeigten unsere Jungs gute Aktionen, machten direkt Druck und schnürten den Gegner hinten fest.  

Dieser Einsatz wurde auch früh belohnt und somit konnten wir in der 7 Min. zum ersten Mal jubeln.

Nach einem Gewusel im gegnerischen Strafraum erzielte Martyn, nach einem beherzten Schuss,  dass 1:0 für uns. Das sollte Sicherheit geben.  Erst in der 9 Min. gab es den ersten richtigen Angriff der Speldorfer, aber es kam nichts zählbares dabei heraus. Der nächste gute Angriff lief über Giovanni Campanella. Er sah, dass der Torwart weiter vorm Tor stand und schoss. Der Ball machte einen hohen Bogen………….aber über das Tor. Schade. Der DFV spielte sehr engagiert und lies so gut wie keine Chance der Gäste zu. Die Bälle der Speldorfer fanden oft keinen Abnehmer und die Pässe waren zu unpräzise. Das war natürlich auch unserem Stellungsspiel und dem Einsatz zu verdanken, dass sie nicht ins Spiel fanden. In der Mitte der ersten Halbzeit gab es einen weiteren guten Angriff unserer Jungs. Francesco Greco konnte sich  auf rechts klasse durchsetzten, schoss aufs Tor, aber der Ball ging links am Kasten vorbei. Das Spiel wurde mit der Zeit etwas ruppiger und so gab es zweimal  kurz hinter einander zwei gelbe Karten. Zuerst bekam Barry Olahisi Dare vom VFB Speldorf II die Gelbe Karte gezeigt, dann unser Torschütze Martyn. Obwohl wir führten, kam immer mehr Unordnung ins Spiel.

Salvatore Campanella musste immer wieder schlichten und rief: „Bleibt ruhig! Konzentriert euch!“  So kam auch Speldorf noch zu seinen Chancen in der ersten Halbzeit. In der 33 Min. schoss Tim Seelig aufs Tor, der aber zur Ecke geklärt wurde und dieser danach aber nichts einbrachte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es noch einmal einen Freistoß für Speldorf. Der Ball wurde um die Mauer gezirkelt und flog Richtung Tor. Aber unsere Nr.1 Nino Quagliarella hielt ihn und somit das 1:0 fest.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten beide Mannschaften sich Chancen zu erspielen, wobei der DFV mehr Spielanteile hatte. Wieder mal kombinierten unsere Jungs sehr gut und griffen früh an. Das Spiel fand aber zunächst erst mal hauptsächlich im Mittelfeld statt. Bis zur 59 Min. Da gab es  einen tollen Angriff des DFV. Ostojic fand die Lücke in der gegnerischen Abwehr, passte in die Mitte, aber ein Speldorfer Spieler fing den Ball ab und spielte zum Torwart. Die Situation wäre somit bereinigt gewesen, aber die Nr.1 Oliver Lindebacher nahm den Ball in die Hand und da ließ der Pfiff des Schiedsrichters nicht lange auf sich warten. Jetzt standen alle Spieler, außer dem Stürmer des VFB auf der Torlinie. Ein Schuss. Aber der Ball verfing sich in der Mauer und der Torwart hielt ihn fest. Schade. Gute Chance verpasst den Sack zu zumachen.  Wenig später gab es einen Zusammenprall zwischen einem DFV Spieler und dem Torwart des VFB. Dieser blieb sehr lange verletzt liegen und musste behandelt werden. Diese Unterbrechung kam den Zuschauern wie eine Ewigkeit vor und so rief ein Zuschauer: „ Ich hab morgen Frühschicht!“ aufs Spielfeld. Der Torwart musste wohl auch ausgewechselt und durch einen Spieler ersetzt werden. Nachdem das Spiel wieder aufgenommen wurde, erspielte sich zunächst der VFB eine gute Torchance, die unsere Nr.1 vereitelte. Danach kamen wir wieder in Fahrt und in der 70. Spielminute durften die DFVer Fans wieder Jubeln. Toller Angriff des DFV. Giovanni Campanella dribbelte die Abwehr schwindelig und trifft zum 2:0. Einmal in Fahrt ließ  das 3:0 nicht lange auf sich warten. Wieder war es Giovanni Campanella der sich schön durchsetzte und den Ball locker ein netzte. Eine tolle Kollektivarbeit der gesamten Mannschaft. Das Spiel ließen sich unsere Jungs nicht mehr aus der Hand nehmen. Zum Schluss gab es noch eine Gelb-Rote Karte für Nico Röpke vom VFB Speldorf. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter ab und wir hatten verdient mit 3:0 gewonnen.

 

Das Spiel fand am 11.11.2012 um 14.30 Uhr statt.

Der DFV 08  unterliegt zu Hause gegen den FC Vatangücü mit 0:2 und verliert damit wichtige Punkte auf den Weg nach oben.

Denn nach dem in der letzten Woche hart erkämpftem Sieg, beim damaligem Tabellenführer, wollte unsere 1.Mannschaft am gestrigen Sonntag sich diesen vergolden. Mit einem Sieg gegen den FC Vatangücü hätte man sich den möglichen Anschluß zu den vorderen Plätzen in der Tabelle geschaffen.

Dabei agierten unsere Jungs vom Anpfiff an sehr engagiert. Vor allem durch ein intensives Pressing in der Abwehr, aber auch im Spiel nach vorn, kamen sie oft in Ballbesitz. Dadurch hatte es der FC Vatangücü in der Anfangsphase schwer ins Spiel zu finden. In der 9. Minute ist es Arslanovic, der nach schöner Flanke, für uns einnetzte. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Was nicht das erste und letzte mal im Spiel sein sollte.
Vor allem der Spielaufbau aus der Abwehr heraus funktionierte bei unserer 1.Mannschaft gut und im Mittelfeld kam es zu einigen passgenauen Kombinationen. Wie in der 15. Minute als Toker nach Doppelpass zu einer Torchance kam. Dennoch monierte dieser zu Recht das man zu wenig über die Außen ging und das Spiel breiter machen müße.
Nach einem Fehlpass kam in der 30. Minute dann auch der FC Vatangücü zu seiner ersten Chance, die aber in den Armen unseres Torwartes Qualliarella landete. Wenige Minuten später ist es Gianni Campagnella, der wiederholt seinen Gegenspieler überlief und Arslanovic bediente. Der aber die Flanke nicht kontrolieren konnte und aus 5 Metern vorbei schoss.
Bis hier waren unsere Jungs klar Herr im Hause einzig das Tor fehlte! Doch dieses sollte überrachend auf der anderen Seite fallen! Nach einem zuvor verwehrten Elfmeter, war es in der 40. Minute eine Flanke die keinen Abnehmer fand und leicht abgefälscht ihren Weg ins Tor fand.
"das brauchen wir, jetzt machen wir sie frisch und fertig" so Uwe Dittmer der damit zum nachsetzen motivierte. So ließen sich unsere Spieler auch nicht vom Rückstand beindrucken und drängten auf den Ausgleich. Doch trotz Chancen durch Gianni und Bitis ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause.

Schiedsrichter stellt sich selbst ins Abseits!

Auch die 2. Halbzeit sollte mit einem nicht gegebenen Tor von uns beginnen. Wieder pfiff der Schiedsrichter Abseits. Diesmal mehr als fraglich, was sich auch lautstark auf der Bank des DFV wiederspiegelte. Weiterhin hatten wir mehr Ballbesitz. Doch die Pässe hatten nicht mehr die Präzision wie in der 1. Halbzeit und oft musste ein Distanzschuß als Chance herhalten. Wie in der 80. Minute, als abermals Toker über das gegnerische Gehäuse schoß.
Spätestens jetzt machte sich bemerkbar, daß beim DFV der typische Stoßstürmer fehlte. Denn unser Stürmer Gianni Campagnella ist am besten wenn er sich über außen durchsetzt. Gerade in dieser Phase brachte er sich links, wie rechts gefährlich in Szene. Doch oft fehlte in der Mitte der Abnehmer seiner Flanken oder Pässe. In der 68. Minute reagierte unser Trainergespann und brachte Martyn für Arslanovic ins Spiel. Für mehr Durchschlagskraft im Stafraum!
Doch nach einem zu vor erziehlten Lattentreffer per Freistoß, brachte sich der FC Vatangücü in der 76. Minute, aus klarer Abseitsposition mit 0:2 in Führung. Dadurch hatte der Schiedsrichter entgültig unsere Spieler auf dem Platz und die Bank gegen sich aufgebracht. Denn nicht nur die fragwürdigen Abseitsentscheidungen, sondern auch ein verwehrter Elfmeter sorgten beim DFV für viel Unmut und den entgültigen Bruch im Spiel.
Bis auf eine Chance von Martyn, der den zu weit vorn stehenden gegnerischen Torwart fast überlistete, kam wir nur noch zu einigen Freistößen. Die allerdings trotz zentraler Position erfolglos blieben und meist in der Mauer endeten.

Somit gingen die erhofften drei Punkte, im sogennanten 6 Punkte- Spiel nach Mülheim...und golden war am Ende nur das unzählige Blattwerk auf den Rängen unserer Grunewald- Kampfbahn.

Das Spiel fand am 04.10.2012 um 14.30 Uhr statt.

Unserer 2. Mannschaft schwimmen die Punkte weg! Wieder nur 2:2

 

Auf dem Ascheplatz in einer der vielen Pfützen, liegt das Trikot eines DFV 08 Spielers. Achtlos hingeworfen, wütend über sich selbst und die eigene Mannschaft. Das Spiel ist erst wenige Minuten abgepfiffen, doch das Trikot ist das einzige verbliebene Zeugniss dafür das hier gerade ein Fußballspiel stattfand. Die Kreidelinien sind längst vom Regen weggespühlt und der 5- Meter Raum erinnert eher an das Wattenmeer. Die Spieler sind rasch in die warmen Kabienen und die verbliebenen Zuschauer ins Vereinsheim und diskutieren gebeugt über dampfenden Kaffeetassen das enttäuschende Ergebniss.

Denn der DFV 08 II bringt sich abermals in der Schlußphase um den Heimsieg und muß sich mit einem 2:2 begnügen.

Dabei begannen unsere Jungs das Spiel gegen die TuSpo Huckingen bestimmend und erspielte sich erste Torchancen durch Fabian Halver und "Makke". Auch wenn das Spiel durch den starken Regen und den schlechten Platzverhältnissen sehr zerfahren und spielerisch schwach war, blieb der DFV das aktivere Team. In der 33. Minute konnte ein Kopfball noch von einem TuSpo Spieler auf der Linie geklärt werden. Doch die darauf folgende Ecke brachte die Führung für uns ein. Fabian Halver verwandelte direkt. Schnell wollte man das zweite Tor nachlegen. Aber einer dieser Angriffe wurde abgefangen und durch einen Konter erziehlte die TuSpo mit der ersten großen Chance das 1:1.

Der Regen ging... die TuSpo kam!

Obwohl die TuSpo in der 50. Minute durch eine Unsicherheit des unseres Torwartes fast in Führung ging, war auch zu beginn der zweiten Hälfte der DFV die bestimmendere Mannschaft und kam zu mehreren Gelegenheiten. In der 56. Minute erziehlte Pierre die erneute Führung. Wenige Minuten später hätte Dani für die Vorentscheidung sorgen können. Sein Schuß ging aus kurzer Distanz über das Tor. Die Führung sorgte bei unseren Spielern für mehr Ruhe und Sicherheit, sogar ein doppelter Doppelpass sorgte kurz für spielerischen Glanz auf dem tiefen Geläuf.


Langsam aber stetig lies auch der Regen nach und ein über dem Spielfeld aufsteigender Regenbogen sorgte bei den beschirmten Zuschauern für kurze Heiterkeit. Doch mit dem nachlassenden Regen, fand die Tuspo noch mal zurück ins Spiel. Ein Lattentreffer der TuSpo sorgte bei unserem Team für erneut aufkommende Unsicherheit. Nach weiteren Chancen war es in der 82. Minute soweit und die Tuspo erziehlte den sich anbahnenden Ausgleich.
Der DFV kam nur noch zu einem Freistoß, der aber nichts mehr einbrachte.

 

Somit blieb vom erhofften Heimsieg nur ein Punkt übrig... und der Regenbogen, der von einem heimische Zuschauer zynisch als das beste am ganzem Spiel bestimmt wurde.

Das Spiel fand am 04.10.2012 um 14.30 Uhr statt.

 

Tolle Leistung !!!

 

Glückwunsch und weiter so Jungs!

 

Unsere 1. Mannschaft erkämpf sich ein 2:1 Auswärtserfolg beim Tabellenführer!

 

Die zweite Fußball-Pokalrunde auf Kreisebene wurde am Dienstag, 2.Oktober 2012 um 19.30 Uhr  ausgetragen. Dabei mußte unsere I. Mannschaft bei SuS 09 Dinslaken antreten.

 

Das Spiel endete 3:1 für Dinslaken.

Das Spiel fand am 28.10.2012 um 15.00 Uhr statt.

An einem schönen Sonntagnachmittag, bei kühlen Temperaturen, sollte gegen Croatia Mülheim, nach der letzten Niederlage, wieder ein Sieg her.

Pünktlich pfiff der Schiedsrichter an. Den Anfang machte zunächst Croatia Mülheim. Sie fackelten nicht lange und spielten direkt auf das Tor des DFV. Sie setzten sich zunächst auch in unserer Hälfte fest. Aber unsere Jungs spielten sehr konzentriert und hielten dagegen. Bei Ballbesitz ging es wie die Feuerwehr nach vorne. Die erste große Chance sollten wir für uns verbuchen und fast wäre das 1:0 gefallen, aber der Ball fand keinen Abnehmer. Beide Seiten schenkten sich nichts und gingen gleich hohes Tempo. Es deutete sich auch an, dass die Begegnung sehr ruppig werden würde, denn besonders SC Croatia spielte seeeehhhrrr Körperbetont.

In der 11 Min. gab es einen wunderschönen Angriff von unseren Jungs. Der Ball wurde abgefangen und blitzschnell nach vorne gespielt. Giovanni Campanella war nicht vom Ball zu trennen. Lief die rechte Seitenlinie entlang, um kurvte einen Spieler nach dem anderen, zog in die Mitte und schoss aufs Tor. Der Ball wurde abgefälscht und es gab eine Ecke. Salvatore hatte die Führung auf dem Fuß, aber leider verzog er den Ball. 16 Min. sind in etwa vergangen, da schnappte sich Hüseyin Bitis den Ball und spielte einen Gegenspieler nach dem anderen aus und war nur durch ein Foul zu stoppen. Damit kennt sich Croatia ja gut aus. Der Freistoß wurde von Murat Toker ausgeführt und der fand den Kopf von Miroslav Ostojic und auf einmal stand es 1:0. Klasse!

Nach der Führung machte Croatia Druck und ging jetzt noch aggressiver zu Werke. Aber unsere Elf behielt die Ruhe und ließ sich davon nicht beeindrucken. Nach einer Chance von SC Croatia, hatte Toker in der 25 Min.zwei Riesenmöglichkeiten das 2:0 zu machen. Die erste ging übers Tor, die zweite ging rein. Aber das Tor zählte nicht. Abseits. Mist! Toker war ein richtiger Unruhestifter im Gegnerischen Strafraum. Die 34 Min. brach an und Toker versiebte wieder zwei gute Chancen. Erst köpft er den Ball nach einer schönen Flanke zu lasch aufs Tor und nach einem zu kurzen Abschlag vom Torwart, schnappt er sich den Ball und schoss links am Tor vorbei. Er ärgert sich von allen am meisten und wird von seiner Mannschaft aufgebaut. „ Weiter Murat!", "Weiter!“, „Kopf hoch!“

In der 37 Min. gab es eine Gelbe Karte für Uwe Dittmer. Der DFV hatte klar mehr vom Spiel. Eine Tormöglichkeit nach der anderen. Eine davon hat Francesco Greco, aber er schießt übers Tor.

Kurz vor der Pause, aus heiterem Himmel, man mag es kaum glauben, fiel das 1:1. Kristian Sljvic von Croatia war der Torschütze. 

 

Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

 

Der DFV kam hochmotiviert aus der Kabine und drückte auf den Ausgleich. Giovanni Campanella wurde hart gefoult. Eine ganz klare Gelbe Karte.Kurze Zeit später wieder Freistoß für uns, aber leider kam nichts Zählbares dabei heraus. Unsere Jungs waren kaum zu stoppen und Croatia beging viele viele Fouls. Unfassbar das der Schiedsrichter keine Karte zog. In der 56 Min. dann doch, aber nicht für Croatia, sondern für Haydar Acun. In der 63 Min. gab es einen guten Angriff des Gegners, dieser wurde von unserer Abwehr im Keim erstickt. Stark gemacht. Wenig später ein Solo von Giovanni Campanella, ein kluger Pass auf Salvatore Campanella und dieser wurde im 16er gefoult. Elfer? Nein! Ist ja nichts gebrochen. Aber es geschehen doch noch Wunder. In der 68 Min. bekommt Aziz Kovacevic von Croatia die Gelb-Rote Karte. Croatia foult, foult, foult. Den Fairplay Preis werden die nicht mehr gewinnen. Unsere Mannschaft war am Drücker, erspielten sich Torchancen zu genüge, nur das Tor wollte nicht fallen. Schnelles Spiel nach vorne, aber zu unkonzentriert vor der Kiste. Außer den Unsportlichkeiten des Gegners war von denen nicht mehr viel zu sehen. In der 85 Min. gab es Gelb-Rot für Sanid Fazlic. Jetzt nur noch 11 gegen 9. In der 89 Min. passierte das, womit keiner mehr gerechnet hatte. Da passte die Mannschaft einmal nicht auf und kassierte das 1:2. Kurz danach ist auch Schluss. Nach dem Schlusspfiff war die Mannschaft mehr als enttäuscht gewesen und konnte es kaum fassen. Croatia wurde auch noch für seine unsportliche Spielweise belohnt.

 

Aber Kopf hoch Jungs! Wenn im nächsten Spiel die Coolness vorm Tor wiederkommt, dann gehört der nächste Dreier uns.

Das Spiel fand am 21.10.2012 um 15.00 Uhr statt.

Der DFV 08 II spielt gegen TuRa 88 II nur 2:2 und muß sich nach schwacher Leistung mit dem Remis zufrieden geben.


Ein ausgesprochen schöner und sonniger Oktobertag war das am gestrigem Sonntag. Sicherlich mit der Grund warum überrachend viele Zuschauer das Spielfeld auf der Anlage der Jugendabteilung des DFV 08 umsäumten. Das Spiel fand somit auf Asche statt was sicherlich mit ein Indikator dafür war, das eher die Sonne zum Highlight des Tages wurde.

Schon in der 2. Minute ging TuRa 88 durch die erste Aktion in Führung. Ein Freistoß von halblinks wurde durch einen Kopfball zum 0:1 vollendet.
Durch den frühen Rückstand wirkte unsere Mannschaft verunsichert und hatte große Probleme überhaupt ins Spiel zu finden. Was sich letzten Endes fast durch das gesamte Spiel zog und sich in diversen Verbalitäten von der Bank, aber auch unter den Spielern wiederspiegelte. Erst in der 22. Minute hatten wir durch "Macke" unsere erste Chance, die aber vom gegnerischen Torwart übers Tor gelenkt wurde. Asche hin oder her, den immer größer werdenden Ballbesitz münzten unsere Spieler in zu viele Fehlpässe um. Aus solch einem Ballverlust resultierte auch ein Pfostenschuß der TuRa, der glücklich in den Armen des unseres Torwarts landete.
In der 30. Minute holte nach einem schönem Pass aus dem Mittelfeld "Macke" einen Elfmeter heraus, der von Pierre sicher zum 1:1 verwandelt wurde. Doch der Ausgleich brachte wenig Sicherheit ins Spiel und vorallem in der Abwehr stand unsere 2.Mannschaft weiter nicht eng genug am Mann was sich in der 35. Minute durch einen abgefälschten Schuß zum 1:2 rächen sollte. Aus dem Spiel heraus erspielten wir uns kaum Torchancen. So sorgte in der 43. Minute ein toller Freistoß aus 20 Metern von Savas für den 2:2 Halbzeitstand.

 

Nasenbeinbruch aber ohne "Makke"


Die zweite Hälfte begann mit einem Nasenbeinbruch beim DFV Spieler Artan, der an der Außenlinie so hart gefoult wurde, daß sein Tag im nahe gelegenem Bethesda Krankenhaus enden sollte. Gute Besserung,Artan. Der trotz zweier Chancen eher provozierend lustlos wirkende "Macke" sorgte spätestens mit seiner Antwort "Ja isset!" auf die Frage des Trainers " is dat hier ne One-Man Show?" für seine Auswechslung in der Pause. Auch dieser Bärendienst an seiner Mannschaft sorgte dafür das es weiter an Durchschlagskraft nach vorne fehlte. Auch wenn die Spieler ein wenig sicherer im Passspiel wurden kamen sie nur noch in der 66. Minute durch einen Distanzschuß von "Danni" zu einer größeren Torchance. Hingegen sich die Torchancen von TuRa 88 in den letzten zwanzig Minuten immer mehr häufen sollten und somit der Ball für unseren Torwart sprichwörtlich zum Boomerang wurde und durch gute Paraden immerhin diesen einen Punkt sichern konnte. Denn der im Vorfeld des Spiels erhoffte Sieg lag gegen Ende so fern, wie in Hochfeld der Rhein nah ist.

Das Spiel fand am 14.10.2012 um 15.00 Uhr statt.

Dieses Spiel fand am 07.10.2012 um 15.00 Uhr statt.

Es lebe der Teamgeist! Der DFV08 gewinnt gegen den DjK Vierlinden II mit 3:2, nach 0:2 Rückstand.

 

Teamgeist (auch Mannschaftsgeist) ist eine positive soziale Eigenschaft einer Gruppe von Menschen oder einer Mannschaft meist im Sport. Das Team steht zusammen, um eine bestimmte Aufgabe erfüllen zu können. Das Wir steht dabei im Vordergrund und nicht das Ich. So steht es zumindest in den Weiten des Internets.

 

Auch der offizielle Spielball „Teamgeist“ der FIFA WM 2006 in Deutschland ist danach benannt. Dieser kam auf der Grunewald -Kampfbahn am gestrigen Sonntag zwar nicht zum Einsatz, aber der Teamgeist der Spieler des DFV08 um so mehr. Denn eine Mannschaft, die nach einem bis dahin unverdientem 0:2 Rückstand und unzähligen vergebenen Chancen nicht aufsteckt und am Ende noch den Sieg erlangt, trägt ihn sicher in sich.

 

Doch der Reihe nach, die Zuschauer hatten sich auf den Rängen in der angenehmen Oktobersonne gerade erst bequem gemacht, da viel durch einen Konter schon das 0:1 für die 2. Mannschaft des DjK Vierlinden. Trotz des frühen Rückstandes bewahrten die Spieler des DFV Ruhe und versuchten über viel Bewegung den eigenen Spielanteil hoch zu halten und kamen zu ihren ersten Chancen. Wie in der 8. Minute als Gianni Campagnella nach einem schönen Alleingang über links am, im gesamten Spiel glänzend aufgelegten Torwart der DjK scheiterte. Auch der Nachschuß aus wenigen Metern landete am Außennetz. Auch die weiteren Angriffe des DFV liefen meist über links durch den agilen und schnellen G. Campagnella oder aber auch Phillip Müller, wie in der 15. Minute als sich beide gut in den Strafraum spielten aber keinen Abnehmer in der Mitte fanden. Was sich vor allem in der ersten Halbzeit zu oft wiederholen sollte. Keine fünf Minuten später war es Toker der nach schönem Passspiel von Aider und Uwe Dittmer den Ball knapp über das Tor schießt. Es fehlte beim DFV an Präzension im Abschluss. Der DjK macht es nach einem kurz zuvor erlangten Pfostenschuss in der 28. Minute besser und erziehlt wie aus dem nichts die 2:0 Führung. Wieder durch einen Konter und von ihrem Stürmer sicher abgeschlossen. Auch die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit gehörte dem DFV, doch konnten sie keinerlei Nutzen mehr aus ihren folgenden Chancen erzielen und gingen somit trotz klarer Feldüberlegenheit völlig unnötig mit diesem Rückstand in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Der DjK fand in der Offensive kaum statt und der Gastgeber präsentierte sich von Beginn an druckvoll und mit beeindruckender Moral im Zug zum Tor. Ihre Überlegenheit münzten die Spieler des DFV in nun immer häufigere und zwingendere Torchancen um. So auch in der 52. Minute als nach wiedermal schönem Pass von Uwe Dittmer, Toker den Abwehrspieler umspielte aber am gegnerischen Torwart scheiterte. Nur wenige Minuten später ist es Bittis der den Torwart zu einer weiteren Glanzparade zwang.

 

Der Anschlusstreffer schien einfach nicht fallen zu wollen. Wenn nicht der Torwart parierte, war halt ein Abwehrbein dazwischen. Auch auf der Bank des DFV fiel man langsam vom Glauben ab : „ Wie stehts? 20 zu 5 Torschüsse, oder wat?“ Doch in der 61. Minute war es soweit. Elfmeter für den DFV08. Der im gesamten Spiel starke Kapitän Uwe Dittmer übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher. Spätestens nach diesem Tor war jedem auf dem Platz klar die Mannschaft von Spielertrainer Salvatore Campagnella will dieses Spiel noch drehen. Die Spieler vom DjK reagierten darauf eher mit unnötigem Zeitspiel als mit spielentscheidenden Offensivaktionen.

 

Nach der endgültigen Kontrolle des Spiels und weiterer Hochkaräter, wie der Drehschuss von Greco, dauerte es bis zur 80. Minute bis der Ausgleich zustande kam. Nach einem schönen Seitenwechsel von Toker, nahm Bittis rechtsaußen den Ball auf und legte in mit dem Außenriss am Torwart vorbei.

Mit enorm viel Teamgeist drängten die Gastgeber nun auf die Entscheidung, selbst die Zuschauer hält es nicht mehr auf den Plätzen. Hier will eine Mannschaft sich endgültig beweisen. 83. Minute, Uwe Dittmers Schuss aus kurzer Distanz an den Pfosten. 84. Minute, Freistoß in die Mauer, der Nachschuss wurde glänzend gehalten. Die Zeit wurde zum größten Gegner des DFV, die sich aber weiter nicht aufgaben und in der 86. Minute den verdienten Siegtreffer erzielten. Nach großem Getümmel im Strafraum ist es Aider der einen Nachschus unter den Torwart ins Tor legte. Der Jubel der Spieler des DFV08 war grenzenlos und diese begruben den Torschützen unter sich. Doch in der Nachspielzeit hätte der DFV sich noch fast um den verdienten Lohn gebracht, als nach einer Glanztat von Torwart Qualliarella der Nachschuss eines DjK Spielers auf der Linie an die Latte geklärt wurde.

 

Mit diesem durch viel Teamgeist erkämpften Sieg, kann der Weg in die oberen Tabellenregionen sicherlich fortgeführt werden.

Dieses Spiel fand am 30.09.2012 um 15.00 Uhr statt.

Unsere 1. Mannschaft hat sich den 2. Sieg der Saison gesichert. Er setzte sich im gestrigen Heimspiel verdient und am Ende klar mit 3:0 gegen den TB Heißen durch.

Unsere Jungs waren von Beginn an das engagiertere Team und ließen in der Abwehr nur wenig zu. Die Gäste aus Mühlheim wirkten die gesamte Partie über recht konzeptlos. Vor allem in der Frühphase zeigte unser Team wer hier und heute als Sieger vom Platz will. Der DFV spielte sich mit viel Tempo einige erste Chancen heraus. Nicht selten ging es dabei über den sehr agilen und oft nur über Fouls zu stoppenden Gianni Campagnella. Der allerdings in diesem Spiel fast noch zur tragischen Figur werden sollte. In der 19. Minute sorgte der Spielertrainer Salvatore Campagnella für die erstre Großchance. Doch sein Kopfball nach einer Ecke wurde vom Mühlheimer Torwart hervorragend pariert. Doch die längst fällige Führung lies nicht lange auf sich warten. In der 21.Minute setzte sich Toker nach einem Fehlpass des Gegners über links an zwei Verteidigern durch,umspielt den Torwart und netzt zum 1:0 ein. Frischgebackene Vaterfreuden beim Torschützen sorgten für besoders ausgelassenen Torjubel. Mit der Führung im Gepäck erspielten sich die Spieler des DFV immer mehr Chancen. Die sehenswerteste war ein toller Flugkopfball von Ramazan "Rambo" Öztürk der an die Latte knallte. Doch in der 40. Minute war es dann soweit, unsere Nr.10  köpfte,nach einem schönen Flankenlauf und einer noch schöneren Flanke von Toker ,zum 2:0 ein.
Mit dem Halbzeitpfiff wäre es fast noch zum überaschenden Anschlusstreffer der Gäste gekommen. Doch deren Stürmer bekommt den Ball im Strafraum nicht richtig auf den "Schlappen".

Die 2. Hälfte des Spiels begann mit einer guten Chance von TB Heißen,doch der Schuss von rechts Außen landete nicht in der kurzen Ecke,sondern in den Armen unseres Torwarts. Der auch wieder in diesem Spiel nahezu Fehlerlos blieb. Doch danach verschleppte sich das Spiel ein wenig. Auch die Diskussionen auf dem Platz wurden mehr und der sehr gute Schiedsrichter versuchte wieder Ruhe reinzubringen. Erst ab der 60. Minute nahmen usere Spieler wieder das gute Spiel aus der 1. Hälfte auf und brachten wieder mehr Bewegung ins Spiel und drängten durch schnelle Angriffe auf die Entscheidung. Auch der TB Heißen zeigte sich das ein oder andere mal vorm gegnerischen Tor. Doch mehr als harmlose Distanzschüsse kamen dabei nicht mehr zu stande. In den letzten zwanzig Minuten spielte eigentlich nur noch die Akteure des  DFV, ließen allerdings reihenweise guter Konter ungenutzt und hielten so das Spiel unnötig offen. Was auch die Spieler auf der Bank sahen:"Müssen dat dritte machen,dann is dat Dingen hier durch!" so der später noch eingewechslte Gasse. In dieser Phase geht auch die Geschichte des Gianni Campagnella weiter, der ab hier einige gute Torchancen auslässt indem er vertändelt,ins Abseits läuft,den freien Mitspieler übersieht oder aber auch den unebenen und feuchten Platz nicht wirklich auf seiner Seite hat. In der 73. Minute ist auch eine gute Torwartparade dabei. Doch für den letzten und entscheidenden dritten Akt sorgte er dann doch noch selbst. Den letzten Konter schloss er, mit sicherlich viel Wut über sich selbst, mit dem Siegtreffer ab, indem er den Torwart lässig umspielte und locker einnetzte.
Als hätte es die vorherigen ausgelassenen Torchancen nicht gegeben.


Am Ende ist der Sieg unserer 1.Mannschaft ,gegen einen über weite Strecken harmloses Gegner, mehr als verdient. Hätte allerdings klar höher ausfallen müssen.

Das Spiel fand am 23.09.2012 um 15.00 Uhr statt.

 

Bei trübem Wetter erkämpfte sich die erste Mannschaft des DFV ein Remis und wartet nun mehr seit dem 1. Spieltag auf den zweiten Sieg in dieser Saison.

Das Spiel fand in den ersten Spielminuten mehr im Mittelfeld statt und es gab kaum Torchancen. Aber es ist ein munteres Spiel, an den beide Mannschaften beteiligt waren.

In der 11 Min. dann, hatten die Wanheimer eine gute Chance, aber mit einer super Parade entschärfte unsere Nr.1 Quagliarella den Torschuss. Da sich beide Mannschaften nichts schenkten, kam es wie es kommen musste, die erste Gelbe Karte des Spiels gab es für die Nr.2 von SV Wanheim.

Der folgende Freistoß wurde von der linken Seite ausgeführt. Dieser ging aufs Tor und der zweite Versuch in die Wolken. 3. Min. später hatte der DFV einen guten Angriff gestartet, aber beim letzten Pass, verstolperte unser Spielertrainer Campanella den Ball. Schade. In der 24 Min. schnappte sich der DFV im Mittelfeld den Ball und spielte Blitzschnell nach vorne und holte eine Ecke heraus, die aber nichts einbrachte. Dann stand dem Zuschauer kurz der Atem still. Ein Spieler vom SV Wanheim zielte mit einem Fernschuss aufs Tor, der Ball senkte sich und flog gegen die Latte. Puh, nochmal Glück gehabt. Es war ein hart umkämpftes Spiel. Immer wieder gab es Fouls und erhitzt so schon mal die Gemüter.  In der 32. Min. wurde unsere Nr.9 von den Beinen geholt. Wenn er am Ball ist, ist er kaum vom Ball zu trennen und meist nur durch ein Foul zu stoppen. Bitis führte  den Freistoß aus und schoss um die Mauer, aber der Torwart konnte den Ball halten. Gegen Ende der 1. Halbzeit gab es nochmal auf beiden Seiten Torchancen. Aber es kam nichts Zählbares dabei heraus.

Der DFV erobert sich oft im Mittelfeld den Ball und versucht durch schnelles umschalten nach vorne zum Torerfolg zu kommen. Dabei gab es immer wieder sehenswerte Angriffe und lies auf die 2. Halbzeit hoffen.

Die erste Torchance nach der Pause gab es für den DFV. Die aber wie zuvor nicht den Weg ins Netz fand. Unser Co- Trainer Fodarella war mit seiner Mannschaft nicht ganz zufrieden und rief: „ Höher höher, ihr steht zu tief!“  Die Mannschaft stand zu weit zurück gezogen. In der 46 Min. hatte unser Spieler  Greco eine sehr gute Chance, aber er haute über den Ball. Der wäre sonst sicherlich rein gegangen. In der 54 Min. stand Campanella im Abseits, das wäre eine gute Torchance gewesen. 3 Min. später wieder ein schnell vorgetragener Angriff unserer Mannschaft und der Spieler mit der Nr.8 von Wanheim hebt die Hand und pflückt den Ball runter. Der Schiedsrichter zückte die Gelb- Rote Karte und so spielten die Wanheimer nur noch zu zehnt. Sollte das nicht nochmal Kräfte freisetzen? Kurz danach treffen wir aus 5 Metern das Tor nicht. Oh man!!! Praktisch im Gegenzug hatte der SV eine gute Chance und kam gefährlich vor das Tor des DFV. Aber auch dieser flog Meter übers Tor, trotz einem wunderbaren Seitfallzieher. Aufregung in der 71 Min. Der SV kam gefährlich vor das Tor des DFV. Steilpass auf die Nr. 7, dieser kam nicht mehr an den Ball und attackierte unsere Nr.1 ziemlich hart. Dieser lag für einige Minuten verletzt am Boden. Nach einer Behandlungspause ging es aber wieder weiter. Das war eine klare Gelbe Karte für den „Übeltäter“. In der 78 Min. fiel ein Spieler des SV im 16 er. Elfmeter? Nein. Gott sei Dank. Die Pfeife blieb stumm. Im Gegenzug schoss unsere Nr. 9 aufs Tor und wieder kein Tor. Das gibt es nicht. In den Schlussminuten wurde es nochmal hecktisch. Die Wanheimer griffen an und unsere Nr. 5 haut die Nr. 6 vom SV um und bekommt die Gelb- Rote Karte dafür. Die letzten Minuten  spielten auch wir nur zu zehnt. Zum Schluss bekommt auch noch unsere 23 Greco eine Gelbe Karte. Kurz danach ist Schluss und es blieb beim 0:0. Alles in allem war es ein gerechtes unentschieden.  

Das Heimspiel fand am 16.09.2012 um 15.00 Uhr statt.

 

Bei strahlendem Sonnenschein Empfang die 2. Mannschaft des DFV 08 den TuS Mündelheim II. Die Mannschaft wollte da anknüpfen, wo sie gegen den SV Raadt II aufgehört hat.

Das Spiel nahm gleich zu Beginn schnell an Fahrt auf und man merkte, das beide Mannschaften sich nichts schenken werden. In der 6 Minute gab es den ersten Freistoß für TuS Mündelheim, der Ball wurde von unserem Torwart gehalten. 3 Minuten später fiel das 1:0 für unsere Jungs. Und wie es herausgespielt wurde, Sensationell. Der Ball wurde im Mittelfeld abgefangen und dann ging es ganz schnell. Unsere Nr.9 Markus „ Makke“  lief mit dem Ball an der rechten Außenlinie entlang und spielte den Ball mit Übersicht nach innen, wo Artan frei stand und überlegt ein netzte. Ein frühes Tor. Das sollte Ruhe rein bringen.

Aber Mündelheim begann viele Fouls und unterband so den Spielfluss des DFV 08. Zudem spielten sie weiter gut nach vorne und holten in der 15 Minute einen Freistoß heraus, der aber von unserem Torwart Klasse gehalten wurde. Der DFV 08 erspielte sich jetzt auch wieder Torchancen, aber hier fehlen die Präzision und die Ruhe vor dem Tor.  Der Trainer ist sehr unzufrieden und ruft: „Boah nee, Ihr seid alle zu weit weg vom Mann!“ oder „ Laufen lassen den Ball…Bewegung!“

Es scheint jetzt besser zu werden. Beide Mannschaften spielen zeitweise auf Augenhöhe und erspielen sich ihre Chancen. Aber gegen Ende der ersten Halbzeit, so ab der 38 Minute wurde TuS stärker und bekam mehr Spielanteile und setzte sich in der Hälfte des DFV 08 fest. In der 41. Minute zeigte dann der Schiedsrichter auf den Elferpunkt. Was war passiert? Dani kam zu Spät an den Ball und säbelte den Gegner um. Die Nr 5 von TuS verwandelte den Elfmeter souverän in die linke untere Ecke. Spielstand 1:1. Die Schlussminuten werden nochmal sehr hecktisch. Erst trafen wir nur die Latte. Schade. Dann im Gegenzug verfehlte zuerst TuS unser Tor und bekam dann in der Verlängerung einen weiteren Elfmeter zugesprochen. Oh Nein!

Wieder die gleiche Ecke und somit steht es jetzt 1:2. Der Schiedsrichter pfeift kurz danach zur Pause.

 

Die Mannschaft muss in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigen um den Spieß noch umzudrehen. Der DFV 08 beginnt zunächst ganz gut. In der 49 Minute schoss „Makke“ den Ball aufs Tor und der Torwart konnte den Schuss gerade noch zur Ecke retten. Die aber nichts einbrachte. Aber das Aufbäumen hielt nicht lange an. In der 50 Minute bekam TuS einen Freistoß zugesprochen und das kurz vorm 16er. Nochmal Glück gehabt. Der Schuss flog ins Aus. Dann sollte es aber doch für die Mündelheimer klappen. 6 Minuten später fiel das 1:3 durch die Nr. 10.  Unsere Spieler stehen einfach zu weit weg vom Gegner und lassen TuS zu viel Raum. Der Trainer ist außer sich vor Wut und steht kurz vorm Herzinfarkt. Das Spiel unserer Jungs sollte nicht besser werden und so kam es, dass Markus „Makke“ in der 72 Minute wegen meckerns Gelb- Rot sah.   Zuvor wurde er von einigen Zuschauern provoziert. Zum Ende hin gab es immer mehr Fouls und das Spiel wurde immer wieder unterbrochen. In der 80. Minute fiel das 1:4. TuS hatte einen Freistoß direkt verwandelt. Zugegeben ein schönes Tor. Aber damit noch nicht genug. Jetzt wurden die Jungs zum Schluss auch noch teilweise vorgeführt und wenn TuS konsequenter gewesen wäre, hätte die Niederlage noch höher ausfallen können. Somit blieb es beim 1:4 Endstand.

 

Da muss bis zum nächsten Spiel einiges aufgearbeitet werden. Hoffen wir das Beste.

 

Das Heimspiel fand am 09.09.2012 um 15.00 Uhr statt.

Der 2. Sieg in dieser Saison wurde eingefahren und das mit 6:0.

Zu Beginn der ersten Halbzeit erspielte sich unsere 2. Mannschaft die eine oder andere Torchance, aber es kam zunächst nichts zählbares dabei heraus. Der Trainer war noch nicht ganz zufrieden, mit dem was er von seiner Mannschaft sah. Bei Ballverlust blieb fast die komplette Mannschaft stehen und lies die Laufbereitschaft vermissen. Trainer: „Das ist auslaufen! Hab hier drei Mann die ich auswechseln müsste, das  geht nicht!“

Durch eine Einzelaktion von Savas erlöste ausgerechnet unser „Alter  Grieche“  den DFV08 in der 33 Min. und machte das 1:0.

Zum Ende der 1. Halbzeit gab es noch auf beiden Seiten gute Chancen, aber es blieb beim 1:0.

 

Was auch immer der Trainer in der Halbzeitpause zur Mannschaft gesagt hat, es müssen die richtigen Worte gewesen sein. Kurz nach Anpfiff schoss unsere Nr.9  Markus „Makke“ in der 47 Min. das 2:0. Der SV Raadt hatte kaum Zeit Luft zu holen, da fiel  3 Minuten später das 3:0 durch unsere Nr. 7 Fabian.

So konnte es weitergehen.

 

Auch der SV Raadt kam zu seinen Torchancen, auch wurde es hin und wieder knapp für den DFV 08 II, aber meistens waren die Torschüsse zu ungenau und „kratzten“ das Tor nicht mal ansatzweise. So machten sich die Ersatzspieler auf, die Bälle einzusammeln, die hinters Tor flogen.

 

In der 63 Min. fiel nach einem schönen Angriff durch „Makke“ das 4:0. Vorlagengeber war Savas, der sich auf der rechten Seite schön durchsetzte. Das Spiel war jetzt sehr einseitig und so kam es, dass sich „Makke“ nochmals in die Torjägerliste eintragen durfte. In der 71 Min. fiel durch ihn das 5:0 und kam so zu seinem ersten Hattrick in dieser Saison.

Trotz der hohen Führung forderte der Trainer die Spieler auf,  weiter  konzentriert zu spielen und rief einem Spieler zu, der eine gute Chance ausließ: „Boja! Einer Ja, der Zweite auch, aber der Dritte wird gespielt!“ 

Den Schlusspunkt setzte unsere Nr. 27 Artan in der  80 Min. und schoss das 6:0 gegen einen schwachen SV Raadt.   

 

Vor allem die Tore in der zweiten Halbzeit stellten auch den Trainer wieder zufrieden.

 

Das Heimspiel fand am 02.09.2012 um 15.00 Uhr statt.

Der Ball rollt wieder

Am Sonntag dem 05.08.2012 fand die diesjährige Saisoneröffnung der 1. und 2. Mannschaft statt.

 

Neben dem Freundschaftsspiel der 2. Mannschaft die gegen DSC Preußen III spielte und trotz harter Vorbereitung locker und sicher das 4:1 nach Hause gefahren haben, stand vor allem die Präsentation der neu zusammengestellten 1. Mannschaft im Mittelpunkt.

 

Hier wurde auch gleich das offizielle Mannschaftsfoto, durch die lokale Presse gemacht und gleichzeitig  der neue Sponsor des DFV 08 vorgestellt.

 

Der Höhepunkt des Tages war das Freundschaftsspiel der 1. Mannschaft gegen den DSV 1900. Das Spiel ging am Ende leider klar mit 0:3 verloren. Aber dennoch hat unsere Mannschaft gegen den höher klassigen Gegner aus der Landesliga eine ordentliche Leistung gezeigt.

 

Die Lust auf mehr macht.

 

Die Vorbereitungen auf die Saison 2012/2013 laufen auf Hochtouren. 



So bat unser neuer Trainer Salvatore Campanella die 1. Mannschaft am Freitag, 20.07.2012 um 18.30 Uhr zum Trainingsauftakt.

 

Ort des Geschehens:

 

Rasenplatz an der Paul-Esch-Straße

Ein paar Impressionen:



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Duisburger Fußballverein 08 e.V.